Pfälzer Weine im Herzen Speyers verkosten, kaufen und genießen Schulergasse 2 am Königsplatz, 67346 Speyer Tel. 06232 6834456  www.weinstudio-pfalz.de | info@weinstudio-pfalz.de Pfalzwein Weinproben & Events Kalender Präsente Gefällt uns Unsere Winzer Shop Über uns Besucher und Gäste mit der SpeyerCARD erhalten beim Einkauf auf alle Weine eine Ermäßigung von 5 %. Hier erfahren Sie mehr über die Vorteile der SpeyerCARD Öffnungszeiten
Weinverkauf Dienstag bis Freitag 14 bis 19 Uhr, Samstag 11 bis 16 Uhr, Sonn- und Feiertag geschlossen Montag Ruhetag. sowie nach Vereinbarung für Veranstaltungen
Elwis Spruch des Tages
4 Jahre am Standort Königsplatz
The Vineyard Rose ist die Speyerer Band mit dem besten Proberaum der Stadt (dem Weinstudio Pfalz). Hier finden auch regelmäßig Weinzimmerkonzerte statt.               
Nächste „Speyerer Genießerprobe“: 5 Weine, 5 Speisen, viel Genuss am Donnerstag, 6. Februar 19 Uhr Preis € 35,- pro Person Freitag 28.2. 19 Uhr Weinprobe mit Lesung Kleine Geschichten, Große Gewächse: 5 skurrile Geschichten des Science- Fiction-Kultautoren Philip K. Dick und 5 Große Gewächse aus der Pfalz € 15,-  
Aktuelles, Termine, Veranstaltungen
Weintipps aus unserem Sortiment
Nächstes Konzert  4. April
 Ein Abend für Karin Firlus: Lesung mit der Autorengruppe Spira vor vollem Haus am 8.2. Es war ein würdiges Gedenken an die 2019 überraschend verstorbene Speyerer Autorin Karin Firlus. Rund 30 Gäste, darunter auch die Familie der Autorin, hörten Gedichte und kurze Geschichten aus der posthum erschienenen Anthologie „Karussell des Lebens“. Die Vortragenden, allesamt Mitglieder der Autorengruppe SPIRA des Literarischen Vereins der Pfalz, erzählten auch von ihren persönlichen Begegnungen mit dem Mitglied Karin Firlus. Deren Leidenschaft für das Schreiben war einst durch den Fund des Füllfederhalters ihres verstorbenen Vaters geweckt worden. Treffsicherer Humor und Gespür für die vielen kleinen und großen menschlichen Unzulänglichkeiten zeichnen Karin Firlus‘ Romane aus, die so oft aus dem Leben gegriffen scheinen. Träume haben wir schließlich alle. Wir hängen ihnen nur zu gerne nach. Dumm nur, wenn sie sich auf einmal als das entpuppen, was sie sind: nur Träume! „Und wieder ist ein Jahr vorbei“, heißt es einmal lakonisch. Wir jagen etappenweise durch das Jahr, Weihnachten, Fastnacht, Ostern, Sommerferien, Brezelfest, Herbst, wieder Advent. Bedeutet das lang ersehnte und vielfach besungene Frühlingserwachen nicht einfach auch Rückenschmerzen von der vielen leidigen, aber doch notwendigen Gartenarbeit?  Wohl dem, der seine Sehnsüchte und Träume sorgsam hegt und sich vielleicht doch den einen oder anderen erfüllen kann. Damit, sagt Heinz Rühmann am Ende der „Feuerzangenbowle“, wollen wir uns begnügen. (Foto: Karin Firlus/privat)